funxd.pw
12Jun/191

Hannibal.2001.GERMAN.DL.AC3.1080p.UHD2BD.x265-FuN

Hannibal (2001)
Originaltitel: Hannibal (USA, UK, Italy)

Zehn Jahre sind vergangen, seitdem die FBI-Agentin Clarice Starling ihre erste nervenaufreibende Begegnung mit dem kannibalistischen Schwerverbrecher und diabolischen Genie Dr. Hannibal Lecter hatte. Nach seiner spektakulären Flucht aus dem Gefängnis bewegt sich Lecter frei in Florenz umher, und die ahnungslose Welt ist ihm schutzlos ausgeliefert. Doch die Zeit heilt keine Wunden – der einst von Lecter verstümmelte Multimillionär Verger entwickelte sich, getrieben von unvorstellbar grausamen Racheplänen, zu dessen ebenbürtigen Rivalen. Als Patient von Lecter musste er sich selbst vor Jahren das Gesicht mit einer Scherbe häuten und sinnt auf bittere Rache für die Qualen und Entstellungen. Um Lecter endlich den Schweinen zum Fraß vorzuwerfen, braucht Verger einen unwiderstehlichen Köder: Clarice Starling.

Video: BD-RIP
Audio: Dolby Digital 5.1
Sprache: GER / ENG
Dauer: 131 Min.
Format: x265 / mkv
Size: 3.33 GB
IMDB: [ 6.8 ]
Trailer: [ Hannibal ]

Release: Hannibal.2001.GERMAN.DL.AC3.1080p.UHD2BD.x265-FuN

Share-Online.biz

Kommentare (1) Trackbacks (0)
  1. Es wäre sicher cool mal einige UHD Release zu sehen, allenfalls auch in 1080p.
    Jedoch macht dies nur dann Sinn, wenn die auch wirklch durchgehend die bessere Qualität bieten.
    Dies ist bisher leider nicht der Fall.

    Lud letztens hier einige UHD2BD, was die Schärfe anbelangt sind da enorme differenzen zu den älteren Releases, sprich einige Szenden sind deutlich schärfer wo wiederum andere völlig unscharf sind, gerade bei Schriften zu sehen.
    Man fährt daher mit dem älteren BluRay Encode meist besser.

    Dazu kommt ein entscheidendes Detail.
    UHD BluRay sind immer HDR, da kann man auf keinen Fall einfach Handbrake zum Encoden nehmen. Wenn man ein Encode aus einer UHD BR anfertigt, muss zwingend ein Encoder genommen werden, welcher auch mit HDR umgehen kann.
    Ansonsten sind wie bei den Release hier die Farben ziehmlich verfälscht und oft alles was mit Licht zu tun hat masslos überbelichtet.

    Sehr gut z.B. bei dem Film „Killers Bodyguard“ zu sehen, da sind die hellen Lichteffekte der BluRay schon recht grell, bei der UHD daher nochmal massiv schlechter.

    Was man daher meiner Meinung nach erst überdenken sollte, bringt man die UHD Quellen direkt auch als HDR oder nutzt man einen Encoder, welcher HDR entsprechend umwandeln und den Encode anpassen kann, wenn das überhaupt möglich ist.

    Wie wiederum HDR Release auf nicht HDR Geräten aussehen ist mir noch nicht bekannt, möglich dass HDR Encodes dazu in der Lage sind dies auf nicht kompatiblen Geräten denn noch Farblich korrekt zu wiedergeben?


Leave a comment

Noch keine Trackbacks.